RÄUCHERZEREMONIE

»Ganz ohne Zigarette und Nebenwirkungen.«

Zurück zur Übersicht

Das Räuchern findet schon seit vielen Jahrtausenden in den ältesten Kulturen statt. Es wurde und wird angewendet, um negative Energien durch die Verbrennung (Räucherung) von Kräutern und Harzen aufzulösen. Diese Energien werden von uns Menschen "produziert", z. B. nach einer Auseinandersetzung mit dem Partner, den Kollegen oder dem Vorgesetzten. Sowohl wir selbst, als auch der Ort, an dem diese negative Energie erzeugt wurde, schwingen dann darin und wir fragen uns oft, weshalb es mir nicht gut geht? Sehr lebhafte Konferenzen können ebenfalls dazu beitragen, dass "dicke Luft" herrscht. Feinfühlige Menschen spüren diese negativen Energien oftmals - sie meiden dann diesen Raum oder den Ort.

 

Aber auch physische Symptome, wie z. B. Migräne, Stress oder innere Anspannung können mit einer Räucherzeremonie aufgelöst werden. Sie erfahren Ausgeglichenheit und innere Ruhe durch dieses Ritual. Ihre Gedanken drehen sich nicht mehr im Kreis und Sie fühlen sich geerdet.

 

  • Aura- und Chakrareinigung (Personenreinigung), z. B. während oder nach Krankheiten
  • Wohnungen bzw. Räume "reinigen" (Neutralisation von negativen Energien, z. B. bei Schlafstörungen, Niedergeschlagenheit oder Kopfschmerzen)
  • Firmenspecial: Energetische Reinigung der Büro-, Arbeits- oder Konferenzräumen, z. B. nach Meetings oder anstrengenden Sitzungen

 

Dauer: je nach Art und Umfang

Ausgleich: 60 Euro je 60 Min. (evtl. plus Anfahrtskosten)

ZUM BESTEN DES GANZEN

© 2020 Sandra Ruß & Matthias Schrödl GbR

RÄUCHERZEREMONIE